Mit diesem Trick kannst du dein Grießkorn einfach entfernen

Ein Grießkorn kann ganz einfach entfernt werden!

Im Gegensatz zu dem was wir oft meinen, ist es gar nicht mal so schwierig ein Grießkorn zu entfernen. Viele Menschen verwechseln Grießkörner mit Akne oder Pickeln. Dabei ist ein Grießkorn eine durch den Stoff Kreatine ausgelöste Verstopfung der Haut. Kreatin ist ein natürlicher Bestandteil der Haut. 

Diese Verstopfung sitzt in viel tieferen Hautschichten, also nützt bei Grießkörnern auch kein drücken oder kneifen.

Es ist überhaupt nicht schwierig ein Grießkorn zu entfernen!

Stück für Stück
Viele Menschen holen sich Rat bei einem Arzt. Dabei kannst du Grießkörner ganz einfach auch selbst entfernen. Das ist um einiges günstiger und das Ergebnis ist exakt das selbe. Natürlich ist wichtig, dass du hierfür sterile Materialien verwendest, sonst kann es zu einer Infektion kommen. Führe folgende Schritte Stück für Stück aus:

  1. Warme Hände: wasche deine Hände sehr gründlich mit warmen Wasser und Seife (ohne Parfüm). Trockne sie gut ab. Anschließend lege deine warme, gereinigten Hände um die Haut rund um das Grießkorn auf und wärme sie so etwas an. So wirken die folgenden Schritte noch besser.
  2. Reinige das Grießkorn: nehme dir ein Wattestäbchen und tupfe damit warmes Wasser auf das Grießkorn. So wird die Stelle vorsichtig gereinigt.
  3. Nadel: verwende eine sterile Nadel (das ist enorm wichtig um Infektionen zu vermeiden!). Wenn du möchtest, kannst du auch eine antibakterielle Creme auf das Grießkorn schmieren, nur um sicherzugehen. Piekse dann mit der Nadel durch die Oberseite des Korns. Achte darauf, dass du nur durch die oberste Hautschicht stichst. Ansonsten kannst du das Grießkorn nicht herausholen. Lege die Nadel nun zur Seite und greife zu ein bisschen reiner Watte. Es kann sein, dass ein wenig Blut herauskommt, aber das ist nicht schlimm. Entferne nun das Grießkorn indem du vorsichtig an beiden Seiten drückst. Anschließend kannst du noch ein wenig antibakterielle Creme auf die Stelle reiben.

Achtung:

wenn sich das Grießkorn in unmittelbarer Nähe des Auges befindet, dann verwende bitte keine Nadel sondern gehe zum Arzt! 

Und schon ist das Grießkorn weg! Um diese Hautprobleme in der Regel zu vermeiden, hilft es das Gesicht regelmäßig zu reinigen. Am besten mit einem Scrub. So verstopfen deine Talgdrüsen nicht so schnell.

Quelle: Cosmopolitan | Bild zur Illustration