Leidest du unter schwierigem Stuhlgang? Dann solltest du auf DIESEN Punkt deines Körpers drücken und sehen was passiert!

Was hilft?

  1. Die EssensReihenfolge anpassen. Obst sollte zuerst gegessen werden, weil Früchte sehr schnell und einfach verdaut werden können. Vor allem Melonen! Da die so einen hohen Wasseranteil haben werden die super schnell verdaut und ‘überholen’ andere schwer verdaulichere Lebensmittel (so wie zum Beispiel Pasta oder Reis). So kommt es zum ‘Stau’ im Darm: Gase formen sich und es wird gepupst. Warte mindestens eine halbe Stunde zwischen Obst und anderem Essen.
  2. Während der Mahlzeiten nicht zu viel Flüssigkeit trinken. Dies verdünnt die Magensäfte und so ist die Verdauung weniger effizient.
  3. Sich Zeit lassen beim Essen! Überschnelles Essen ist gar nicht gut für die Verdauung. Der Verdauungstrakt kommt nicht hinterher, wenn so schnell geschlungen wird. Es wird Luft beim schnellen Schlucken und Löffeln mit heruntergeschluckt. Die muss irgendwo wieder raus…

Wo liegt der Stuhlgang-Druckpunkt? 
Zwischen den Geschlechtsteilen und dem Anus befindet sich ein kleiner Hautabschnitt, das Perineum. Wenn du hierauf drückst, dann aktivierst du deine Darmmuskeln. So musst du baldiger zur Toilette! Ein weiterer Druckpunkt liegt ungefähr zwei Zentimeter unter dem Bauchnabel. Drücke diesen Punkt sanft mit beiden Daumen ein. Drehe leichte Kreise für ungefähr 4 Minuten. 


Seite 2/2

Dir gefällt dieser Artikel? Merke ihn dir auf Pinterest!

Quelle: Metro.co.uk  Onmeda.de| Bild: zur Illustration