‘Blasen muss man immer aufstechen’: wahr oder nicht? Das ist die Antwort!

Blasen

Stichst du deine Blasen immer auf oder nicht?

An den Füßen Blasen haben, ja das kennen wir alle. Vor allem im Sommer, da wo die teilweise neuen Schuhe rausgekramt werden, die man sonst nie an hat.. Es drückt, aber nein – es muss trotzdem getragen werden. Blasen sind irritierend, schmerzhaft und an den falschen Stellen können die einen sogar beim Laufen beeinträchtigen. Aber Blasen kann man ja einfach mit einer Nadel aufstechen, Flüssigkeit raus und Pflaster drüber. Oder doch etwa besser nicht?

In einem Interview mit dem Roten Kreuz hat Margriet gefragt, ob es besser ist die Blasen aufzustechen oder nicht. Es kam bei diesem Gespräch heraus, dass die Blasen am besten einfach geschlossen bleiben sollten da sonst eine Infektionsgefahr besteht. Also: nicht einfach aufstechen. Wenn deine Fußblasen doch einmal so schmerzhaft sein sollten und es wirklich nicht anders geht, dann gehe zumindest sehr hygienisch beim Durchstechen vor. Zuallererst gründlich mit warmen Wasser waschen (deine Hände und Füße). Anschließend kannst du die Blase mit einer sterilen Nadel aufstechen. Dabei solltest du darauf achten, dass du an den Rand der Blase piekst. Also nicht in die Mitte! Klebe ein Pflaster auf die Wunde. Hierfür gibt es spezielle Blasenpflaster in der Apotheke oder im Supermarkt zu kaufen. Enorm große Blasen solltest du nur von einem Arzt behandeln lassen. Es kann sonst zu Infektionskrankheiten kommen.

Quelle: Margriet | Bild zur Illustration