Wie wäre es mit einer Blätterteig-Pizza? Lecker!

Blätterteigpizza 2

Was musst du tun? 

Lege zwei von den Blätterteigscheiben übereinander, so dass du eine doppelte Schicht hast. Benutze nun ein Messer, um den Blätterteig in die von dir gewünschte Form zu schneiden. Sei Kreativ!

Du kannst dich an die traditionelle Runde Form der Pizza halten, Schnecken rollen oder Sterne machen… naja, ihr wisst schon was wir meinen. Dir sind keine Grenzen gesetzt! Warum immer die Runde Pizzaform beibehalten? Tipp: mit einem Teller oder für kleine Kreise einem Glas, kannst du ganz einfach eine Runde Pizzaform aus dem Blätterteig ausschneiden (sowie beim Plätzchen backen). Der Trick ist jetzt, dass du die Teigstücke einmal umdrehst, so das jede Seite mit einer Schicht Mehl bedeckt ist. Dies verleiht der Pizza später den typischen samtigen Pizza-Effekt.

Jetzt wird belegt. Zuerst verteile die Pizzasoße auf dem Blätterteig. Dann zum Beispiel Olivenscheiben, Käse, angebratene Pilze, dünne Tomatenscheiben und etwas Spinat. Wenn du möchtest, dass deine Pizza später schön glänzt, dann bestreiche die Oberfläche noch mit etwas Eigelb. Dies verleiht dem Ganzen auch noch einen extra Touch Pizzafeeling. Schiebe die Blätterteigpizza nun für ungefähr 20 Minuten bei 200 Grad in den Ofen. Wenn sie goldbraun ist, dann kannst du sie herausholen und noch ein wenig Rucola und Avokadoscheiben darauf verteilen. Mhhhh!

Quelle: Pinterest


Seite 2/2

Array