Nur zu Deko? Nein, das Loch im Deckel vom Kugelschreiber rettet Menschenleben!

Die BIC Kappe ist ein echter Lebensretter!

BIC Kugelschreiber gibt es in jedem Schreibwaren Geschäft zu kaufen. Wahrscheinlich hat auch jeder von uns schon mal mit eins dieser durchsichtigen, dünnen Kulis geschrieben. Sie sind weltweit bekannt und vor allem an einem besonderen Merkmal erkennbar: Das kleine Loch in der Kappe, dessen Funktion keiner genau kannte. Bis jetzt!

Bestimmt hast du dich auch mal gewundert, wofür das Loch ist.

BIC
Die BIC Kugelschreiber, die wir alle kennen und nutzen, wurden bereits 1944 erfunden. Der Franzose Marcel Bich entwickelte den ikonischenKugelschreiber über Jahre hinweg und brachte schließlich 1950 den Cristal auf den Markt. Über die Jahre trugen seine Kugelschreiber dazu bei, dass Leute immer weniger mit Füller schrieben. Heutzutage ist klar, dass der Kuli immer noch das beliebteste Stift von allen ist. Außer dem durchsichtigen Außengehäuse aus Plastik, gibt es ein weiteres Merkmal, das ein BIC-Kuli auszeichnet: Das kleine Loch in der Kappe.

Mythos
Es gab verschiedene Theorien, wofür das kleine Loch am Ende der Kappe sein könnte. Eine geläufige Erklärung war bisher, dass es die Tinte vor dem Austrocknen bewahrt. Eine andere behauptete, sie diene einem Druckausgleich, dass das Auslaufen der Tinte verhindere. Schließlich lagen alle Theorien falsch, wie sich jetzt herausstellt. Der Hersteller hat jetzt nämlich die viel ernstere Funktion dahinter verraten.

Was der wahre Zweck hinter dem Loch ist, verraten wir dir auf der nächsten Seite!


Seite 1/2