Border Collie hat im Jahr 2022 über 1.000 Plastikflaschen eingesammelt

border collie

Scruff sammelt gerne Flaschen, die er bei seinen Spaziergängen in Parks findet

Jeder weiß, dass die meisten Hunde gerne hilfsbereit sind und manche lieben es, Stöckchen zu holen. Aber Scruff, der Border Collie, kombiniert gerne beides. Er sammelt weggeworfene Flaschen ein, die er beim Spazierengehen findet, damit seine Besitzer sie wegwerfen können. Der Hund hat im Jahr 2022 bereits über 1.000 Flaschen gesammelt und er wird auch in diesem Jahr weiter sammeln.

Stöckchen holen

Der 13-jährige Scruff liebte es schon immer, normale Stöcke zu holen. Aber seine Besitzer haben damit aufgehört, weil der Tierarzt seine Besitzer vor möglichen Schnittverletzungen warnte, welche die Stöcke in seinem Maul hinterlassen könnten. Da aber gerade Border Collies gerne laufen und spielen, fand Scruff andere Möglichkeiten, sich zu beschäftigen. Laut seinen Besitzern David Grant und Yvonne Faulkner-Grant begann Scruff bei jedem Spaziergang Plastikflaschen aufzusammeln. Sie erzählten der Washington Post: „Wenn er eine Flasche sah, die jemand weggeworfen hatte, hob er sie auf, spielte damit, ließ sie fallen und ließ sie dann liegen.“

Aufräumen

Wenn Scruff die Flaschen zu seinen Besitzern brachte, lobten sie ihn für seine Bemühungen, hatten aber ein schlechtes Gewissen, weil sie die Flaschen zurücklassen mussten. David sagte: „Obwohl sie uns eigentlich nicht gehörten, hielten wir es für Abfallbeseitigung. Also dachte sich das Ehepaar eine Lösung aus: Sie nahmen bei ihren Spaziergängen einen Beutel mit, um die von Scruff gesammelten Flaschen mit nach Hause zu nehmen. Sie begannen sogar, die Anzahl der Flaschen, die ihr Hundefreund sammelte, zu zählen. Im Jahr 2022 hatte Scruff über tausend Flaschen gesammelt. Und laut den Grants liebte er es, aufzuräumen! „Er ist ein Hund, der Befehle braucht, und er hat das Gefühl, uns zu gefallen, wenn er eine weitere Plastikflasche zu unseren Füßen fallen lässt.“

Scruffs Spiel des Apportierens hat ihm sogar einen neuen Spitznamen eingebracht. Freunde des Paares gaben ihm den Spitznamen „Scruffy, der Umweltkrieger“. David sagte: „Wir sind froh, dass Scruff es genießt, sie [die Plastikflaschen] aufzusammeln und dabei helfen kann, ein Beispiel dafür zu geben, wie man sich um den Planeten kümmern kann.“ Scruff hat sich mit seinem umweltfreundlichen Apportierspiel definitiv einen besonderen Platz in unseren Herzen erobert.

Lesen Sie auch: Der älteste Hund der Welt ist 30 Jahre alt und lebt in Portugal

Quelle: The Washington Post, BBC | Bild: Unsplash, Baptist Standaert

Array