Kekse sind nur für den Winter? Falsch! Es gibt Bikini Kekse!

Bikini Kekse gefällig? So geht’s!

Diese Bikini Kekse sehen nicht nur pfiffig aus, die schmecken auch noch echt lecker. Wer meint Kekse sind nur für die kalten Jahrestage, der hat sich wohl geirrt. Warum nicht auch im Sommer am Strand ein paar Sommer-Kekse verputzen? 

Wie wäre es mit einem lustigen Mitbringsel?

Strand, Gebäck und Sonnenschein

Wer meint, diese Kekse sind aufwendig der irrt sich. Alles was du brauchst ist Alufolie, ein Rezept von deinem Lieblings-Kekse-Teig, Glasur in 3 knalligen Farben.

 

Das musst du tun

Zu allererst schnappst du dir ein wenig Alufolie. Falte es doppelt, so dass es stabil ist. Nun knicke daraus eine längliche Form so wie auf dem Bild zu sehen ist.

Aus dem Alustreifen formst du jetzt eine Brezel. Achte darauf, dass diese stabil genug ist, so dass du sie gleich auf den Teig drücken kannst ohne das sie einknickt.

Wie eben schon angedeutet, drückst du die Form nun auf den vorher ausgerollten Keks-Teig. Steche so viele Brezel Formen aus wie dir lieb ist.

Entferne den restlichen Teig und schiebe das Blech in den Ofen.

Nun geht es ans bemalen. Mit deinen Lieblingsfarben malst du nun Stück für Stück die Bikinis auf die Kekse.

Klicke auf die nächste Seite um zu sehen, wie du deine Kekse bemalen kannst.


Seite 1/2