Aha… Daran liegt es! Das ist der Grund warum du fast nie etwas bei dieser Maschine gewinnst!

Maschine

Diese Maschine auf dem DOM die kennt jeder: es scheint einfach nie zu klappen!

So gut wie jeder von uns hat diese Maschine schon einmal ausprobiert. Ob als Kind oder als Erwachsener, es scheint einfach nicht zu funktionieren. Der Greifarm scheint immer ganz knapp an den Kuscheltieren oder sonstigen Gewinnen vorbei zugreifen. Frustrierend. 

Die Webseite Vox.com untersuchte Greifmaschinen wie diese auf dem Foto und kam zu der Feststellung: in der Bedienungsanleitung dieser Maschinen wird festgehalten, wie man die Kraft der Greifarme einstellen kann. Die Greifarme werden also von den Besitzern einfach so eingestellt, dass sie die meist schweren Kuscheltiere die es zu gewinnen gibt nicht tragen können. Auch wenn man also das Glück hat und ein Kuscheltier überhaupt zu greifen bekommt, dann fällt es oft wieder herunter, weil die Greifer zu schwach sind um es bis ans Ziel zu tragen. Das ist leider noch nicht alles: die Besitzer können diese Maschinen auch so programmieren, dass die Gewinnschwelle vorgegeben ist. Die Maschine berechnet also wie oft der Greifarm ‘erfolgreich zugreifen’ darf. Das geht so: einmal sein Glück probieren kostet 50 Cent, der Gewinn hat einen Wert von 7 Euro. Dann wird der Greifarm ein Mal in 20 Versuchen ‘erfolgreich zugreifen’ um so eine Gewinnschwelle von 50% beizubehalten. Das Mal wenn du es schaffst ein Kuscheltier zu greifen, hattest du also einfach pures Glück! Also wieder etwas dazugelernt…

Quelle: Grazia