3 einfache Schritte und deine Matratze sieht wieder reinweiß aus.

2. Entferne alte Flecken

Flecken entstehen auf jeder Matratze – obwohl man sich doch manchmal wundert, wie das sein kann (man passt doch so gut auf). Die wohl einfachste Methode um diese teilweise hartnäckigen Flecken loszuwerden: mixe dieses einfache Reinigungsmittel aus Baking Soda, Spülmittel und Wasserstoffperoxid (in beinahe jedem Drogeriemarkt erhältlich). Du willst genau wissen, wie du dieses effektive Reinigungsmittel mixt? Dann lies dir diesen Artikel kurz durch bevor es hier weitergeht.

3. Entferne unschöne Gerüche

Unangenehme Gerüche wirst du am besten mit einem dafür spezialisiertem Reinigungsmittel für Möbel und Polster los. Solche Mittel gibt es in der Regel in allen Drogeriemärkten zu kaufen. Menge dieses Mittel mit Wasser so wie auf der Verpackung angegeben ist. Schnappe dir eine grobe und robuste Bürste (Reinigungsbürste) und verteile hiermit in kreisenden Bewegungen das Mittel über die betroffenen Flecken auf deiner Matratze. Lasse alles 30 Minuten einwirken. Anschließend gehst du mit warmen Wasser und der Bürste drüber um alles ein wenig ‘abzuspülen’. Lasse diese nun feuchten Stellen gut trocknen.

Übrigens: Natriumcarbonat ist dafür bekannt Gerüche zu entfernen. Streue hiervon ein wenig auf die betroffenen Flecken und lasse es so für 10 Minuten liegen bevor du es wieder wegsaugst. Diese Methode ist natürlicher und beinhaltet keine Chemie.


Seite 2 / 2

Lies auch: das hier lebt alles in deiner Matratze….

Quelle: Good Housekeeping | Bild: videostill