Eine Windel bewässert deine Pflanzen, während du im Urlaub bist

Fährst du bald in den Urlaub? Dann musst du das hier sehen!

Zugegeben, wir fanden diesen Trick anfangs etwas komisch. Es scheint instinktiv falsch zu sein, Windeln im Garten irgendwie zu vergraben. Wir konnten uns nicht vorstellen, was dahinter steckt. Der Trick hat uns aber so sehr überzeugt, dass wir es unbedingt teilen wollen. Der eignet sich vor allem super für die jetzige Urlaubssaison, da man dank ihm viel weniger Gießen muss!

Gib diesen Trick eine Chance und du wirst es gleich nachmachen!

Granulat
Wir sind in diesem Trick eigentlich garnicht so sehr an der Windel, sondern an ihrem Inneren interessiert. Dort findet man nämlich ein super absorbierfähiges Granulat, das in der Lage ist, das Vierfache seines Eigengewichts an Flüssigkeit zu speichern. Du kannst dir also vorstellen, was mit Pflanzenerde passiert, wenn man dieses Granulat untermischt. Es wird zum optimalen Wasserspeicher!

Wasserspeicher

Das Granulat kann für Balkonpflanezn, Gartenpflanzen oder Zimmerpflanzen benutzt werden. Je nachdem, wie viel man in die Erde untermischt, kann das entstandene Wasserspeicher für mehrere Wochen ausreichen. Das Granulat gibt der Pflanzen Flüssigkeit nach und nach ab, aber nur so viel, wie sie tatsächlich braucht. Somit kommt die Pflanze lange Zeit ohne zusätzliches Gießen aus. Außerdem ist das Granulat nicht giftig, umweltfreundlich und 100% biologisch abbaubar.

Du brauchst:

  • Windeln (möglichst große, zB.für Erwachsene)
  • Blumenerde
  • Wasser
  • Schüsseln

Wie die Windel zum Einsatz in deinen Garten kommt, erfährst du auf der nächsten Seite!


Seite 1/2