Fremde Katzen loswerden, die in den eigenen Garten machen? Kein Problem mit diesem tierfreundlichen Trick!

Zitrus und Essig
Es gibt da einige Methoden, um Nachbarkatzen aus dem Garten fernzuhalten. Diese sind alle nicht gefährlich, ergeben jedoch trotzdem das gewünschte Resultat. Viele Katzen mögen bestimmte Gerüche absolut gar nicht, diese können daher optimal zur freundlichen Katzenabwehr genutzt werden. Katzen finden zum Beispiel Essig- oder Zitronengeruch furchtbar. Du kannst Katzen ganz leicht aus deinem Garten locken, indem du einfach an unterschiedlichen Stellen (natürlich vor allem die Orte, die die Nachbarkatzen besonders toll findet) ein paar Zitronenschalen oder etwas Essig verteilst. Nachbarkatzen werden ganz bestimmt fernbleiben.

Cayennepfeffer
Cayennepfeffer könntest du auch ausprobieren. Auch diesen Geruch finden Katzen überhaupt nicht schön. Streue einfach ein wenig Cayennepfeffer auf die Lieblingsorte der Katzen. Du wirst die Katze schon bald niesen hören. Das ist wiederum natürlich etwas mitleiderregend… aber es bleibt eine neutrale Weise, die Nachbarkatzen aus deinem Garten wegzulocken. Kanntest du diese natürlichen, katzenabwehrenden Tipps schon? Teile sie mit deinen Freunden!


Seite 2/2

Dir gefällt dieser Artikel? Merke ihn dir auf Pinterest

Bild zur Illustration.