Sehen deine Hände langsam älter aus? Hier sind ein paar Gründe dafür

Das liegt wahrscheinlich an „schlechten“ Gewohnheiten.

Auch wenn es ganz normal ist, möchte man eigentlich nicht, dass andere dein Alter an deinen Händen erkennen können. Diese schönen, starken und jung aussehenden Hände werden nicht ewig halten, aber es gibt Möglichkeiten, die Alterung deiner Haut zu verlangsamen. Laut einem amerikanischen Dermatologen gibt es gewisse tägliche Aktivitäten, die unsere Hände älter aussehen lassen, als wir es wirklich sind. Willst du etwas dagegen unternehmen? Dann befolge am besten diese hilfreichen Tipps.

So verhinderst du, dass die Haut an deinen Händen altert.

Desinfektionsgel

Leidest du an einer Mysophobie oder, mit anderen Worten, an der Angst vor Keimen? Dann wirst du wahrscheinlich täglich ein Desinfektionsgel verwenden. Dieses Gel sorgt dafür, dass Keime von den Händen verschwinden, da sie viel Alkohol enthalten, der deine Haut so richtig trocken macht. Daher werden deine Hände bei regelmäßigem Kontakt mit Desinfektionsgel trocken und sehr schnell faltig. Verwende es also lieber nicht zu oft oder versuche, es möglichst auf die Handflächen zu beschränken.

Nagelsalon

Liebst du es, deine Nägel im Nagelsalon um die Ecke machen zu lassen? Dann hattest du deine Hände vermutlich unter einer UV-Lampe. Dies ist für die Hände allerdings gar nicht gut, da das Licht dieser Lampe die Haut älter macht. Versuche daher, deinen Besuch im Nagelsalon zu begrenzen oder dir zu Hause eine Maniküre zu gönnen. Ein paar Flaschen mit hochwertigem Nagellack eignen sich auch sehr gut.

Bist du neugierig auf die anderen Gründe, die deine Hände älter werden lassen? Dann lies auf der nächsten Seite weiter!

Seite 1/2