Wow, hast du das schon über deine Lieblings-Disneyprinzessinnen gewusst?

Disneyprinzessinnen

22 Dinge, die du nicht über deine Lieblings-Disneyfilme wusstest 

Ja, wir lieben Disneyfilme. Prächtig, atemberaubend, zum Schmunzeln und Weinen und voller Glitzer und Glamour: Sie haben einfach alles. Aber wusstest du, dass sich hinter all den schönen Animationen oft viel mehr verbirgt, als du denkst? Die folgenden Dinge wusstest du vermutlich noch nicht über deine liebsten Disney-Prinzessinnen!

1) Merida singt nicht

Von allen bisherigen Disney-Prinzessinnen ist Merida die einzige, die nie gesungen hat. Anscheinend ist die schottische Prinzessin zu sehr damit beschäftigt gewesen, ihre Mutter zu retten und auf ihrem Pferd herumzureiten.

2) Verstümmelungen

Vielleicht hast du schon von den finsteren Geschichten gehört, die ursprünglich hinter den kinderfreundlichen Märchen steckten, bevor sie von Disney aufgegriffen worden sind. Das gilt auch für Cinderellas Stiefschwestern. In der ursprünglichen Geschichte schneiden sie sich einen Teil ihrer Füße ab, um in den begehrten Glasschuh zu passen. Ooh!

3) Keine Schuhe

Eine Prinzessin, die vieles gerne etwas anders macht, ist Rapunzel. Die meiste Zeit des Films geht sie barfuß durchs Leben – Ihre Synchronsprecherin, Mandy Moore, macht das auch in ihrem Alltag. Das hat die Macher von Rapunzel inspiriert.

4) Einheimische Prinzessin

Wenn man an eine Prinzessin denkt, die von den Ureinwohnern Nordamerikas abstammt, denkt man wahrscheinlich sofort an Pocahontas. Aber sie war nicht die erste Indianerprinzessin; die allererste war die Tigerlilli aus Peter Pan. Leider steht sie jedoch nicht auf der Liste der offiziellen Disney-Prinzessinnen, so dass Pocahontas die Ehre zuteil wird.

5) Tiana oder Madeleine?

Wusstest du, dass Tiana eigentlich Madeleine oder Maddy heißen sollte? Allerdings stieß diese Idee auf breite Kritik: »Maddy” sei früher ein gängiger Name für Sklaven gewesen, so die Kritiker. Und für die erste afroamerikanische Disney-Prinzessin wäre dies recht unangemessen gewesen.

6) Wiederverwendete Tanzszene

Disney hat ein großes Portfolio an wunderschönen Märchenfilmen und es ist natürlich eine Menge Arbeit, all diese Animationen bis ins kleinste Detail zu perfektionieren. Deshalb werden hier und da auch einige praktische Tricks angewendet, um die Arbeit zu beschleunigen. Zum Beispiel sind die Tanzszenen in Dornröschen und Die Schöne und das Biest praktisch identisch. Jetzt anschauen und vergleichen:

7) Tätowierte Prinzessin

Vielleicht hast du noch gar nicht darüber nachgedacht, aber wusstest du, dass Pocahontas die einzige Disney-Prinzessin mit einem Tattoo ist?

8) Brüder

Und von allen Disney-Prinzessinnen ist Merida die einzige, die jede Menge Brüder hat! Keine der anderen Disney-Prinzessinnen hat Brüder. Ariel, Elsa und Anna haben alle Schwestern, aber das war’s auch schon.

9) Kinder

Von allen Disney-Prinzessinnen ist Ariel die einzige, die ein Kind hat. Vielleicht hast du das nicht gewusst, weil der Film nicht annähernd so erfolgreich war wie das Original, aber es gibt einen zweiten (und sogar einen dritten) Teil von Die kleine Meerjungfrau. In diesem Film ist Ariel mit Prinz Eric verheiratet, und sie haben sogar eine gemeinsame Tochter: Melody.

10) Sehr junge Prinzessinnen

Obwohl die Filme selbst natürlich zeitlos sind, sind es die Prinzessinnen nicht. Aber wusstest du, dass diese tapferen Damen oft noch sehr jung sind? Jasmin zum Beispiel ist in ihrer Geschichte erst junge fünfzehn Jahre, doch die jüngste Prinzessin von allen ist Schneewittchen, denn sie ist erst vierzehn Jahre alt! Die meisten von uns sind in diesem Alter noch zur Schule gegangen und sie hat zu dem Zeitpunkt bereits ihr Elternhaus verlassen.

11) Wahre Geschichte

Wusstest du, dass von all den schönen Disney-Märchen nur das von Pocahontas auf einer wahren Geschichte beruht? Pocahontas hat wirklich existiert, wobei ihr richtiger Name eigentlich Matoaka war. Auch hier hat Disney die Geschichte noch ein bisschen schöner gemacht: Obwohl Pocahontas im Film eine schöne Liebesgeschichte ist, war sie im wahren Leben gar nicht so schön. In Wirklichkeit wurde sie nämlich von den Siedlern als Geisel genommen und mit John Rolfe zwangsverheiratet, als sie etwa siebzehn Jahre alt war. Danach ist sie im Alter von etwa zwanzig Jahren gestorben.

Willst du mehr erfahren? Auf der nächsten Seite findest du viele weitere Fakten über die berühmten Disney-Prinzessinnen. Wusstest du zum Beispiel schon über Nummer 19 Bescheid?

Seite 1/2